Die etwas andere „Kampfkunst“

Entstanden ist Aikido aus dem Erbe der japanischen Kampfkünste mit (Ken Jutsu) und ohne (Ju Jutsu) Waffen. Stellt aber demgegenüber etwas völlig Neues dar und erschließt sich auch erst aus der besonderen Persönlichkeit des Begründers Morihei Ueshiba (1883–1969). Der war zu seiner Zeit ein selbst für japanische Verhältnisse außergewöhnlicher Kampfkunst-Meister.

Seine mystische Religiosität und vermutlich auch die traumatischen Ereignisse des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit führten bei ihm zu der Erkenntnis, dass ein äußerer Friede immer den Frieden im eigenen Innen voraussetzt. Folgerichtig verbannte er konsequent Rivalitäten und Konkurrenzdenken aus seinem neuen Budo.

Die sich daraus ergebenden Veränderungen seiner Kampfkunst zielen also nicht mehr auf einen äußeren Gegner, sondern auf den Übenden selbst.

Weiterlesen

Natürliche Bewegung
Die menschliche Bewegung wird da als „natürlich“ beschrieben, wo sie völlig im Einklang mit den umgebenden Naturkräften geschieht. Wird heute als „ganzheitlich“ umschrieben.

Für die Krieger alter Zeiten war natürliche Bewegungsfähigkeit eine wichtige Voraussetzung für das Überleben auf dem Schlachtfeld.

Gesunde Kleinkinder bewegen sich entsprechend der Möglichkeiten, die ihnen von Natur aus mitgegeben sind. Gehen, Hocken, Sitzen geschehen als etwas Ganzheitliches.

Spätestens in der Schule verlieren sie durch die dortigen Gegebenheiten mehr und mehr ihre Fähigkeit zu natürlicher Bewegung.

Weiterlesen

Unsere Arbeit
Das Erinnern an und das Wiedererlangen unserer natürlichen Bewegungsfähigkeit ist ein erster Schwerpunkt bereits in den Vorübungen.

Hier richten wir unsere Wahrnehmung auf eine natürliche innere Körperstruktur, ein optimales Ausbalancieren der Schwerkraft, spürbare Erdung, stabile Zentrierung. Im Üben der Aikidotechniken suchen und erfahren wir in einem entspannten funktionalen Bewegenkönnen Nutzen und Wirken von Fliehkraft, Trägheit, Aufrichtung, Gerichtetheit.
Weiterlesen

Zeit
Die Aikido-Abtlg. des TuS Hilden 1896 e. V. bietet nach einem dreimaligen kostenlosen Probetraining z. Z. Übungsstunden an drei Tagen pro Woche. Eine regelmäßige Teilnahme hängt natürlich stark von den familiären und beruflichen Freiräumen ab. Ohne Leistungs- und Konkurrenzdruck bekommt jeder seine ihm eigene Zeit zugebilligt.

Denn Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

 

 

Aikido Hilden

im Turn- und Sportverein TuS96 WappenHilden 1896 e.V.
Abteilungsleiter: Klaus Meyer
eMail schreiben
Telefon 0211-1664092

 

Übungszeiten

(Ganzjährig außer von Weihnachten bis Neujahr)

Montags von 19:00 bis 20:00 Uhr
und von 20.00 bis 21.30 Uhr
dienstags, donnerstags
jeweils von 20.00 bis 21.30 Uhr

 

Übungsort

Sporthalle der
Graf-Recke-Stiftung
im Dorotheenpark
Horster Allee 5-7
40721 Hilden

Hier findest Du uns:

Hier links abbiegen und dann bis zum Ende der Straße fahren.

 

Hier parken, an der Küche vorbei weiter zur Halle gehen.

 

Eingang zur Halle.

Aikido Hilden